Welches Hyaluron für eine Lippenaufspritzung?

Warum kann eine Lippenunterspritzung mit Hyaluron sinnvoll sein?

Schön geschwungene, volle Lippen mit einem ausgeprägten Amorbogen gelten von jeher als schön. Entsprechen die ursprünglichen Lippen diesem Schönheitsideal nicht, sondern sind sie eher schmal, asymmetrisch oder schlaff, so kann eine Korrektur der Lippenstruktur vorgenommen werden. Üblicherweise erfolgt die Lippenkorrektur durch eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure.

Warum sollte Hyaluronsäure aus nicht-tierischen Materialien zur Lippenunterspritzung genutzt werden und kein Silikon?

In der Vergangenheit wurden auch zur Lippenkorrektur Hyalurone verwendet, die aus den Kollagenen vom Rind und Schwein gewonnen wurden. Ebenso wie Silikongele haben sie den entscheidenden Nachteil, dass sie sich nicht wieder auflösen bzw. vom Körper eingekapselt werden. Das Ergebnis einer Lippenkorrektur ist dann nicht mehr korrigierbar. Materialien tierischen Ursprungs sind außerdem häufig Auslöser von Allergien und sollten daher grundsätzlich nicht eingesetzt werden.

Heute werden zur Unterspritzung der Lippen Hyaluron-Gele nicht-tierischen Ursprungs verwendet. Sie können – sollte das Ergebnis nicht gefallen – wieder aufgelöst werden. Damit ist eine Lippenunterspritzung zumindest ansatzweise korrigierbar. Gängige Hyaluron-Gele sind Restylane Lipp, Volbella oder Juvederm Smile. Hyaluron-Gele, die zur Unterspritzung der Lippen verwendet werden, sind lange haltbar. Hyaluron-Gel zur Unterspritzung der Lippen kann sehr gut dosiert werden. Das heißt, der erfahrene ästhetische Chirurg wird die Unterspritzung zunächst mit einer sehr kleinen Menge Hyaluron-Gel versuchen. Ist das Volumen, das die Patientin sich wünscht und das zu ihr passt, noch nicht erreicht, so kann eine zweite Unterspritzung vorgenommen werden.

Warum ist es wichtig, hochwertiges Hyaluron-Gel zur Lippenunterspritzung zu verwenden?

Eine Lippenkorrektur ist eine der größten Herausforderungen in der ästhetischen Chirurgie. Das Ergebnis ist nicht nur sofort sichtbar, es ist auch besonders lang anhaltend und nicht gänzlich korrigierbar. Sowohl bei der Wahl des Arztes als auch bei der Auswahl des verwendeten Materials muss der Patient daher besonders sorgfältig vorgehen. Hier am falschen Ende zu sparen, kann sehr unschöne Auswirkungen auf das weitere Leben des Patienten haben.

3,1/5 Sterne (1974 Stimmen)
Artikel 3.1 5 1974