Lebensmittel mit Hyaluron – natürlich und frisch sollte eine hyaluronhaltige Ernährung sein

Lebensmittel aus HyaluronEine richtige, gesunde und ausgewogene Ernährung ist gut für den gesamten Körper und lässt auch Ihre Haut strahlen. Ernähren Sie sich gut, so straffen Sie Ihr Bindegewebe und sorgen für einen makellosen Teint. Doch was sollte bei der Ernährung beachtet werden und welche Lebensmittel sollten auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen. Besonders hyaluronartige Lebensmittel sollten Sie regelmäßig zu sich nehmen, in Kombination mit Nahrungsmitteln, welche die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure und Kollagen anregen. Der Wirkstoff Hyaluron ist ein wichtiges Element in unserem Körper und an vielen Prozessen beteiligt. Durch seine Fähigkeit, Wasser an sich binden zu können, ist er für den optimalen Feuchtigkeitshaushalt in Organen, Gelenken oder Augen zuständig. Allerdings: Je älter Sie werden, desto mehr nimmt die Produktion von Hyaluronsäure ab. Mit der richtigen Ernährung können Sie diesem Prozess entgegenwirken. Wir verraten Ihnen in diesem Artikel, wie Sie den Hyaluron-Gehalt in Ihrem Körper durch das Essen positiv beeinflussen können und welche Lebensmittel sehr viel Hyaluronsäure beinhalten.

Ist es möglich, mit den richtigen Lebensmitteln den Hyaluronsäure Spiegel zu verbessern?

Ja, in dem Sie sich gesund und ausgewogen Ernährung. Es gibt bestimmte Lebensmittel, welche Stoffe enthalten, aus denen Körper das Hyaluron bilden kann. Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie vermehrt hyaluronhaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen.

Zur Unterstützung der körpereigenen Produktion ist es wichtig, dass Sie für eine ausbalancierte Nährstoff-Aufnahme sorgen. So sollten Sie bestimmte Vitamine, Proteine und Mineralien zu sich nehmen, um den Vitalstoffspeicher des Körpers zu füllen.

Hier sehen Sie ein spannendes Video zum Thema „Lebensmittel mit Hyaluron“

Kann man auch mit Nahrungsergänzungsmittel viel Hyaluronsäure aufnehmen?

Ein entscheidender von Hyaluron ist, dass sie selber vom Körper produziert wird. So wird der Wirkstoff, ob oral oder auf andere Weise, sehr gut vertragen. Es spricht nichts gegen eine orale Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, mit denen Sie Ihren Hyaluronspiegel wieder auffüllen oder konstant halten. Allerdings sollten Sie dabei immer bedenken, dass die Einnahme von Kapseln oder Tabletten auf Dauer gesehen eine gesunde Ernährung nicht ersetzen kann.

Bei Gelenkentzündungen oder Erkrankungen an den Gelenken, etwa bei Arthrose, sind hoch dosierte Mittel empfehlenswert. In diesen sind meist pro Tablette oder Kapsel mindestens 350 g Hyaluronsäure enthalten. Die orale Einnahme bietet sich außerdem ah, wenn alleine die gesunde Ernährung nicht für einen ausgeglichenen Hyaluron-Haushalt im Körper sorgt.

Hyaluronhaltige Ernährung – welche Lebensmittel enthalten größere Mengen an Hyaluronsäure?

Es gibt Lebensmittel, die von sich aus schon Hyaluronsäure enthalten und solche, die eine Vorstufe davon aufweisen. Wichtig ist, dass Sie die Nahrungsmittel, die wir Ihnen im Folgenden aufgelistet haben, regelmäßig in Ihren Speiseplan integrieren:

Knochenbrühe

Diese kräftige Brühe, die aus gerösteten oder ungerösteten Knochen gekocht wird, ist einer der absoluten Klassiker der deftigen Küche. Typischerweise wird die Brühe sehr lange gekocht, sodass sich mit der Zeit das Kollagen aus dem Knochenmark löst. Die Knochenbrühe, oft auch als Fleischbrühe bezeichnet, weist einen hohen Gehalt an Hyaluronsäure auf. Die Brühe kann, muss aber nicht pur gegessen werden. Sie bildet die ideale Basis für Eintöpfe, deftige Suppen oder auch Saucen.

Hühnersuppe

Lebensmittel aus Hyaluron - Hühnersuppe

Eine Hühnerbouillon gilt als eines der besten Heilmittel bei grippalen Infekten und Erkältungen. Aber sie ist auch quasi ein echter Jungbrunnen, da sie einen hohen Anteil an Hyaluron aufweist. Dies ist eigentlich auch logisch, denn in früheren Jahren wurde der Stoff noch aus Hahnenkämmen hergestellt. Aber: Kochen Sie die Bouillon nur aus einem Suppenhuhn und greifen Sie nicht auf Tütensuppen oder Granulat zurück. In diesen fertigen Varianten steckt keine Hyaluronsäure mehr.

Gelatine

Ebenso hoch wie bei Hühnerbouillon oder Knochenbrühe liegt der Anteil bei Gelatine. Der Stoff, welcher vielen Speisen ihre Festigkeit verleiht, etwa Wackelpudding oder Gummibärchen, wird aus tierischem Kollagen hergestellt. Bereits im Mittelalter benutzte Hildegard von Bingen Gelatine, um Beschwerden an den Gelenken zu lindern. Eine minimale positive Wirkung bei Arthrose ist in einigen Studien sogar nachgewiesen worden. Unser Tipp: Achten Sie darauf, keine tierische Gelatine zu kaufen.

Tierische Erzeugnisse – Fleisch und Innereien

Gerade in Innereien, sprich der Leber, ist ein sehr hoher Anteil an Hyaluronsäure zu finden. Kalbs- oder Hühnerleber enthalten sehr viele wichtige Vitamine, Nährstoffe und Mineralien. Dies gilt auch für Streichwurst oder andere Arten von Wurst, in denen Leber verarbeitet wurde. Allerdings ist dann die Konzentration etwas geringer als bei reinen Innereien. Unsere Empfehlung: Kaufen Sie ausschließlich Fleisch und Innereien in Bio-Qualität. Produkte, die aus kommerzieller Tierhaltung stammen, enthalten Rückstände von Medikamenten, wie etwa Antibiotika.

Welche hyaluronartigen Lebensmittel eignen sich speziell für Vegetarier?

hyaluronartigenLebensmittel für Vegetarier

Wurzelgemüse, Kartoffeln und Co.

Gerade in Wurzelgemüse und Süßkartoffeln, aber auch in normalen Kartoffeln, stecken viele wichtige Vitamine und Mineralien. So sorgt der regelmäßige Verzehr dieser Nahrungsmittel bei einer vegetarischen Ernährungsweise für eine Balance des Hyaluronsäure-Spiegels. Gerade Süßkartoffeln sind wahre Vitaminbomben und enthalten eine große Menge an Beta-Carotin sowie Magnesium. Außerdem sollten rote Beete und andere Rübensorten auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen.

Kakao als Magnesium- und Zinkquelle

Kakao ist reich an Flavonoiden, Magnesium und Zink. Die Flavonoide sorgen für eine Reduzierung des oxidativen Stress und so also für die Gesundheit der Zellen im Körper. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie ausschließlich Schokolade mit einem sehr hohen Kakaoanteil zu sich nehmen. Dieser sollte mindestens bei 70 Prozent liegen. Und bei Trinkschokolade nehmen Sie echten Kakao, keine Fertigmischungen.

Essen Sie Hülsenfrüchte

Auch der regelmäßige Verzehr von Hülsenfrüchten, wie etwa Erbsen oder Bohnen, unterstützt die körpereigene Produktion von Hyaluron. Sie stecken voller Mineralien und enthalten wertvolles Zink, Magnesium, Eisen und Calcium.

Vitamin C – eines der wichtigsten Vitamine für uns

Vitamin C ist bei vielen Vorgängen im Körper beteiligt und da bildet die Hyaluronsäuren-Produktion keine Ausnahme. Allerdings ist meist in den Äpfeln und Birnen, bedingt durch die lange Lagerung, nur noch wenig Vitamin C enthalten. Sie können Hyaluronsäure-Kapseln einnehmen, welche neben dem Hyaluron auch das benötigte Vitamin C enthalten. In manchen Zitrusfrüchten, wie Orangen oder Kiwis, ist ebenfalls ein sehr hoher Anteil zu finden, ebenso wie in Paprika und verschiedenen Kohlsorten.

Grapefruit und Co.

In Grapefruit und auch in anderen Südfrüchten ist das Enzym Hyaluronidase enthalten. Dieses Enzym hemmt den Abbau von Hyaluron im Körper und sollte daher in Ihren Speiseplan integriert werden.

Lebensmittel mit Hyaluron für Vegetarier - Blattgemüse

Grünes Gemüse

Auch in grünen Gemüsesorten, wie etwa Spinat, Salat oder Grünkohl, sind Hyaluronsäure und noch andere wichtige Mineralien enthalten. So gleichen Sie den Hyaluron-Spiegel aus und unterstützen die körpereigene Produktion. Gleiches gilt beispielsweise auch für Bananen, die ebenfalls viel Hyaluron, Magnesium und Vitamin C enthalten.

Auch Karotten mit viel Carotinoide, Blaubeeren, und Tomaten sorgen für einen schönen Teint und festes Bindegewebe.

 

Kann unser Körper auch selbst Hyaluronsäure bilden?

Ja, allerdings werden für die Bildung eine Vielzahl an Vitaminen, speziell Vitamin C, Magnesium, Zink und auch Phytoöstrogene benötigt. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass Sie über die Nahrung für eine optimale Nährstoffzufuhr sorgen. So sollten Sie folgende Lebensmittel regelmäßig verzehren:

  • Wurzelgemüse und dunkles Blattgemüse
  • Nüsse, besonders Mandeln und Cashew-Kerne
  • Sojahaltige Nahrungsmittel
  • dunkle Schokolade
  • Hülsenfrüchte
  • Süßkartoffeln und Granatapfel (optimale Lieferanten für Phytoöstrogene)

Um den Vitamin-C-Haushalt in Balance zu halten, eignen sich folgende Nahrungsmittel:

  • Hagebutte und Sanddorn
  • Paprika, Kohlrabi, Rosen- und Grünkohl
  • Zitrusfrüchten
  • Beeren
  • Spinat

Lebensmittel, die einen hohen Gehalt an Zink aufweisen:

  • Kürbiskerne
  • Nüsse, wie etwa Mandeln, Paranüsse, Erdnüsse oder Walnüsse
  • Haferflocken oder Buchweizen
  • Linsen

Nahrungsmittel mit viel Magnesium:

  • Produkte aus Vollkorn
  • Kleie und Haferflocken
  • Naturreis
  • Sesamsamen
  • Sonnenblumenkerne
  • Bohnen
  • Nüsse

Lebensmitteln, in denen Phytoöstrogene enthalten sind:

  • Rotwein und Hopfen
  • Leinsamen, Mönchspfeffer, Traubensilberkerze, Johanniskraut und Rotklee
  • Trockenfrüchte
  • Hülsenfrüchte
  • Soja
  • Sonnenblumen- und Kürbiskerne

Unser Fazit zu hyaluronhaltigem Essen

Über eine gesunde, hyaluronhaltige Ernährung ist es möglich, das Hautbild zu verbessern, Ihren Teint strahlen zu lassen und die Beweglichkeit Ihrer Gelenke zu fördern. Auch in Sachen Vorbeugung von Arthrose können hyaluronhaltige Lebensmittel einen kleinen Beitrag leisten. So sorgen Sie dafür, dass Ihr Körper wichtige Nährstoffe, Vitamine und Proteine erhält.