Hyaluronsäure wann tritt Wirkung ein?

Hyaluronsäure ist ein wahres Zaubermittel! Einige kleine, fast schmerzlose Einstiche, und schon entfaltet es seine sichtbare Wirkung. Der Effekt einer Behandlung mit Hyaluronsäure tritt auf der Stelle ein. Die Fältchen werden in Sekundenschnelle aufgepolstert und ausgefüllt.

In den wenigen Fällen, in denen es durch den Einsatz einer haarfeinen Spritze zu winzigen Hämatomen kommt - Mini-Blaue-Flecken, die leicht durch Make-up zu überdecken sind - wird die fantastische Wirkung der Hyaluronsäure spätestens nach zehn Tagen unübersehbar sein. Bis dahin sind auch kleinste Schwellungen abgeklungen. Aber auch die treten nur in sehr seltenen Fällen auf. Meist sind es Frauen mit extrem heller, fast durchsichtiger Haut, die zu Hämatomen und Schwellungen neigen. Zu Ihrer - rein kosmetischen! - Sicherheit empfehlen wir aber jedem, eine Hyaluronsäure Behandlung etwa vierzehn Tage vor einem wichtigen Ereignis, bei dem Sie sich als strahlende jugendliche Schönheit präsentieren wollen, einzuplanen.

Auswahl des Behandlers Ihres Vertrauens

Auch hier gilt: Vertrauen Sie Ihrem Behandler, Ihrer Behandlerin, dass er/sie genau die richtige Menge und die richtige Art der Hyaluronsäure passend zur Faltentiefe und Hauttyp auswählen wird. Feine Fältchen etwa werden mit feinstrukturierter Hyaluronsäure aufgefüllt, Nasolabialfalten benötigen gröber strukturiertes Hyaluronsäuregel. Ein ausführliches Beratungsgespräch vor der ersten Sitzung kann auch das kleinste - wie gesagt, rein kosmetische! - Restrisiko ausräumen. Fazit: die Wirkung einer Hyaluronsäurebehandlung zeigt sich sofort!

3,1/5 Sterne (1974 Stimmen)
Artikel 3.1 5 1974