10 Tipps, die Sie beim Hyaluron spritzen beachten sollten | News |

von Poxrucker

Falten im Gesicht durch Volumenverlust, etwa Nasolabialfalten oder eingesunkene Wangenpartien, lassen Sie älter wirken. Doch es gibt eine körpereigene Substanz, mit der sich die Zeichen der Zeit mildern lassen: Hyaluronsäure. Der spezielle Füllstoff gleicht den Volumenverlust wieder aus und Ihre Haut wirkt wieder straff und frisch. Doch, was gibt es dabei eigentlich zu beachten und wo sollte die Behandlung am besten durchgeführt werden? In diesem Artikel geben wir Ihnen 10 Tipps, was bei Hyaluron Spritzen alles wichtig ist.

Suchen Sie einen kompetenten Arzt mit ausreichend Erfahrung zum Hyaluron spritzen

Prinzipiell dürfen alle Ärzte, ob Orthopäden oder Zahnärzte, Hyaluron Spritzen verabreichen. Auch Kosmetikerinnen dürfen eine Behandlung mit Hyaluronsäure durchführen. Allerdings ist es empfehlenswert, sich in die Hände eines erfahrenen, kompetenten Facharzt für plastische und ästhetisch Chirurgie zu begeben. Hyaluron spritzen erfordert ausreichend Erfahrung, um die Injektionen gezielt zu platzieren und Nebenwirkungen auf ein Minimum zu reduzieren.

Machen Sie einen Allergietest

Es ist generell empfehlenswert, vor der Faltenunterspritzung im Gesicht einen Allergietest durchzuführen, um Unverträglichkeitserscheinungen gegen den Filler auszuschließen. Wird eine Unverträglichkeit gegen Hyaluronsäure diagnostiziert, so kommen andere Behandlungsmethoden infrage. Diese stellt Ihnen der behandelnde Facharzt vor.

Erkundigen Sie sich über die Kosten und Füllmengen pro Spritze

Video über eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure – von Frau Dr. Luise Berger

Die Kosten für Hyaluron Spritzen richtet sich nach der individuell eingesetzten Menge. Wie viel Hyaluronsäure gespritzt wird, hängt davon ab, wo die Unterspritzung erfolgt und wie groß sowie wie schwer Sie sind. So werden bei leichten Falten im Gesicht etwa 1 ml Hyaluron injiziert, bei tiefen Falten rund 2 ml. Handelt es sich um einen Volumenverlust in der Wangenregion, so ist auch eine Dosis von 4 ml möglich. Fragen Sie detailliert nach, wie viel Hyaluronsäure bei Ihnen injiziert werden muss und welche Kosten dabei anfallen.

Hyaluron spritzen – achten Sie auf die optimale Vorsorge

Vor Ihrem Termin zur Hyaluron-Behandlung sollten Sie einige Tage auf den Genuss von Alkohol verzichten. Gleiches gilt für gerinnungshemmende Medikamente, zu denen beispielsweise ASS oder Aspirin zählen. Dies ist unter anderem wichtig, um das Risiko für Hämatome zu minimieren.

Nehmen Sie sich Zeit für die Behandlung & Beratung

Natürlich gibt es immer wieder Angebote, die Falten in der Mittagspause schnell unterspritzen zu lassen. Allerdings ist dies nicht unbedingt empfehlenswert. Es ist besser, wenn Sie ausgeruht sind und nicht unter Stress stehen. Schließlich bedeutet das Hyaluron Spritzen immer noch einen Eingriff an Ihrem Körper, auch wenn es nur ein sehr kleiner ist.

Wie verläuft die Behandlung?

Bevor das Hyaluron injiziert wird, erfolgt eine Betäubung Ihres Gesichts mit einer speziellen Anästhesiesalbe. Anschließend werden die Injektionsstellen gekennzeichnet und die Behandlung kann beginnen. Dabei kommen sehr dünne Nadeln zum Einsatz.

Nach dem Hyaluron Spritzen kann die Behandlungsregion noch modelliert werden, um ein symmetrisches, harmonisches Ergebnis zu erzielen. Im letzten Schritt wird das Gesicht für einige Zeit gekühlt, um Schwellungen vorzubeugen.

Hyaluron spritzen - was können Sie bei der Nachbehandlung wichtiges tun?

Wichtig ist, dass Sie nach der Behandlung direkte Sonnenstrahlung vermeiden. Dies gilt auch für den Besuch im Solarium. Weiterhin sollten Sie an dem Tag kein Sport treiben und schweißtreibende Aktivitäten unterlassen. Auch mechanische Reize, wie etwas mit den Händen im Gesicht zu reiben, sind zu vermeiden. Stattdessen können Sie die behandelnden Stellen mit wundheilenden Salben pflegen.

Haben Sie einen sofortigen sichtbaren Erfolg und verbesserte Konturen?

Ja, der Effekt einer Hyaluron-Behandlung tritt sofort ein. Die Haut im behandelten Bereich wirkt straffer und glatter. Falten sind deutlich reduziert oder fast gar nicht mehr zu sehen. Allerdings ist es natürlich möglich, dass das Gewebe in den ersten Tagen noch geschwollen ist und kleine Blutergüsse zu sehen sind. Am zweiten Tag nach dem Hyaluron spritzen können Sie diese mit Make-up abdecken.

Langanhaltendes Ergebnis beim Hyaluron spritzen

Der kosmetische Effekt ist sehr lange zu sehen, da die Hyaluronsäure sehr langsam vom Körper wieder abgebaut wird. Wichtig ist, dass ein Füllstoff gewählt wird, der zu Ihren Vorstellungen passt und möglichst lange seine Wirkung entfaltet. Generell ist davon auszugehen, dass die Faltenminderung und die Volumenaufpolsterung zwischen sechs und 12 Monate anhält. Dies ist aber noch individuell von Patient zu Patient verschieden.

Unser Fazit zu Hyaluron spritzen – gegen Falten

Eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist ein schonender, effektiver und langanhaltender Weg, um Falten im Gesicht deutlich zu mildern. Wichtig ist, dass Sie sich einen fachkundigen Facharzt suchen und einen freien Tag für die Behandlung einplanen. So geben Sie Ihrer Haut ein Stück jugendliche Frische zurück, ohne sich eines operativen Eingriffs unterziehen zu müssen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben